Platzhalter
IMPRESSUM   DATENSCHUTZ   HILFE
HOME
AKTUELLES
WIR ÜBER UNS
WEITERBILDUNG
HERBSTAKADEMIE
FÖRDERPREISE
STIPENDIEN
FÖRDERER
STELLENBÖRSE
PRESSE
KONTAKT

 

Datenschutzhinweise - der Deutschen Stiftung für Recht und Informatik (DSRI)

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten als Besucher unserer Webseite erfolgt ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzrechts der Europäischen Union, insbesondere der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), sowie denen der Bundesrepublik Deutschland. Für die Deutsche Stiftung für Recht und Informatik (DSRI) hat der Schutz personenbezogener Daten einen hohen Stellenwert. Deshalb beachten wir streng die ab dem 25. Mai 2018 anzuwendende EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und alle sonstigen Datenschutzvorschriften, die bei der Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns maßgeblich sind. Mit diesen Datenhinweisen informieren wir Sie gem. Art. 12 ff. DSGVO über die Verarbeitung personenbezogener Daten, den Zweck der Datenverarbeitung und die Rechte der betroffenen Personen.

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Die für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle im Sinne von Art. 4 Abs. 7 DSGVO (Verantwortlicher) ist die

Deutsche Stiftung für Recht und Informatik
Stiftung des Bürgerlichen Rechts
vertreten durch den Vorsitzenden des Vorstands
Prof. Dr. Jürgen Taeger
Kurwickstr. 14-15
26122 Oldenburg
Telefon: 0441/3618 4492
Mail: mail@dsri.de

Gegenstand des Datenschutzes

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Darunter sind alle Informationen zu verstehen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen (betroffene Person). Hierunter fallen z. B. Daten zu Name, Adresse, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, aber auch Informationen, die während der Nutzung der Webseite notwendigerweise entstehen, wie zum Beispiel IP-Adressen, Session-ID, Browser des Endgeräts sowie Angaben über Beginn, Ende und Umfang der Nutzung.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über Art, Umfang, Zwecke und Rechts-grundlagen der Datenverarbeitung bei der Nutzung unserer Webseite.

  1. Besuch der Webseite (Zugriffsdaten)

    Die bei einem Besuch unserer Webseite technisch bedingt bei dem Provider anfallenden Daten werden von der DSRI nicht verarbeitet. Wir verwenden auch keine Cookies und Tracking-Software. Die Nutzung der Webseite hinterlässt nach dem Verlassen der Webseite bei uns keine personenbezogenen oder personenbeziehbaren Daten.

  2. Kontaktaufnahme über eMail

    Wenn Sie die angegebene eMail-Adresse nutzen, um uns eine Mitteilung zu senden, dann verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO (Einwilligung), um Ihre Mitteilung bzw. Anfrage zu bearbeiten. Wir verarbeiten Ihre Kontaktdaten ggf. auch nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, um Sie über die DSRI zu informieren, wenn Sie dem nicht widersprechen.

  3. Bewerbungen, Anfragen oder Anmeldungen zu Veranstaltungen

    Wenn Sie Informationen zu Veranstaltungen erbitten oder sich über die Anmeldemaske zu einer Veranstaltung der DSRI anmelden, dann folgt die Erlaubnis zur Verarbeitung aus Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Mit der Anmeldung verarbeitet die DSRI die folgenden Daten: Name, Vorname, Titel, Berufsbezeichnung, Adresse, Mitgliedschaft in der DGRI e.V., Bankverbindung, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Programm- und Rahmenprogrammteilnahme. Machen Sie bei der Anmeldung zu einer Veranstaltung Vergünstigungen als Mitglied der DGRI e.V. geltend, übermitteln wir die Teilnehmerdaten an die DGRI e.V. zur Verifizierung der Mitgliedschaft.

Die angegebenen Kontaktdaten speichert die DSRI aufgrund Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, um über künftige Veranstaltung und Aktivitäten zu informieren. Der Speicherung zu diesem Zweck können Sie widersprechen.

Die Daten, die Sie uns aufgrund eines Call for Papers zur Verfügung stellen, verarbeiten wir im Rahmen des Auswahlverfahrens nach Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Daten über Bewerberinnen bzw. Bewerber um einen der von der DSRI ausgelobten Preise für wissenschaftliche Arbeiten speichert die DSRI aufgrund Artikel 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO bis zum Ende des Begutachtungsverfahrens. Die Namen und ein Foto der Preisträgerin bzw. des Preisträgers und die Bezeichnung der Institution, an der diese Person tätig ist, sowie den Titel der Arbeit und die Laudatio veröffentlicht die DSRI aufgrund Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Den Namen, ggf. den akademischen Titel, die Berufsbezeichnung und ein Foto der Gewinnerin bzw. des Gewinners eines Best Paper Awards verarbeitet die DSRI aufgrund Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Diese personenbezogenen Daten werden öffentlich gemacht.

Fotos, die bei einer Veranstaltung der DSRI gemacht werden, dienen der Öffentlichkeitsarbeit und können im Rahmen des nach Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO Zulässigen veröffentlicht werden.

Daten, die Sie uns anvertrauen und nicht für die vorgenannten Zwecke erforderlich sind, erheben wir nur aufgrund Ihrer informierten Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO), die jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden kann.

Datenverarbeitung in Drittländern

Wir verarbeiten keine Daten außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums (Drittland).

Betroffenenrechte

Die Personen, deren Daten wir verarbeiten, haben die im Folgenden genannten Rechte:

Auskunftsrecht:

Das Recht, Auskunft über die zur Person gespeicherten Daten zu erhalten.

Berichtigungs- und Löschungsrecht:

Das Recht, die Berichtigung falscher Daten und - soweit die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind - die Löschung von Daten zu verlangen. Wir speichern Ihre Daten bis zur Erledigung des Zwecks, nach dem diese Daten gespeichert werden und bis zum Ende gesetzlicher Aufbewahrungsfristen. Haben Sie uns Ihre Einwilligung für eine Datenverarbeitung zu einem bestimmten Zweck erteilt, verarbeiten wir die Daten, solange der Zweck verfolgt wird oder bis Sie der Verarbeitung widersprechen.

Einschränkung der Verarbeitung:

Das Recht zu verlangen, die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einzuschränken, soweit die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Datenübertragbarkeit:

Das Recht zu verlangen, bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen die von der betroffenen Person bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

Widerspruch gegen Datenverarbeitung:

Das Recht, aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben, jederzeit der Datenverarbeitung durch uns zu widersprechen, soweit diese auf der Rechtsgrundlage „berechtigtes Interesse“ (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) beruht. Sofern vom Widerspruchsrecht Gebrauch gemacht wird, werden die Daten nicht weiterverarbeitet, es sei denn, die DSRI kann entsprechend der gesetzlichen Vorgaben zwingende schutzwürdige Gründe für die Weiterverarbeitung nachweisen, die gegenüber den Rechten der betroffenen Person überwiegen.

Widerruf der Einwilligung:

Das Recht, eine der DSRI erteilte Einwilligung in die Verarbeitung der personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen zu dürfen, soweit nicht auch eine gesetzliche Erlaubnis für die Verarbeitung vorliegt. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung der Daten bis zum Widerruf bleibt vom Widerruf unberührt.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde:

Das Recht, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eine Beschwerde einzureichen, weil nach Ansicht der betroffenen Person die Verarbeitung ihrer Daten gegen geltendes Datenschutzrecht verstößt. Die Beschwerde kann bei der Datenschutzbehörde eingereicht werden, die für den Wohnort bzw. das Land der betroffenen Person zuständig ist oder an die für die DSRI zuständige Datenschutzbehörde (Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen).

Stand der Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise haben den Stand vom 25. Mai 2018.

nach oben