Preisverleihung Förderpreis 2014

Dr. Beatrice LedererBereits zum wiederholten Mal wurde eine Dissertation der Universität Passau mit dem Wissenschaftspreis der Deutschen Stiftung für Recht und Informatik (DSRI) ausgezeichnet. Während der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik (DGRI) in Berlin überreichte der Vorsitzende des Stiftungsrates der DSRI, Prof. Dr. Alfred Büllesbach, Frau Dr. Beatrice Lederer den Wissenschaftspreis der Deutschen Stiftung für Recht und Informatik 2014. Die Auszeichnung erhielt Dr. Lederer für ihre an der Universität Passau entstandene und von Prof. Dr. Dirk Heckmann und RA Prof. Dr. Peter Bräutigam mit summa cum laude bewertete Dissertation zu dem Thema “OPEN DATA – Informationsöffentlichkeit unter dem Grundgesetz”. Inhaltlich beschäftigte sich Frau Dr. Beatrice Lederer mit der Veränderung der Öffentlichkeit in der heute bestehenden Informationsgesellschaft, wobei sie diese anhand von Open Data und Open Government analysierte. Nach Aussage der Gutachter der DSRI können die erzielten Forschungsergebnisse allesamt für die aktuell bestehenden Debatten um Open Data und Open Government genutzt werden. Sie betonten, dass es Frau Lederer in exzellenter Weise verstanden hat, die klassischen Ansätze aus dem Verfassungsrecht und den damit einhergehenden dogmatischen Fragen mit den sich aus dem IT-Recht und der Informatik ergebenden neueren Fragestellungen zu verbinden. Konsequent verfolgt sie dabei ihren bemerkenswerten Ansatz eines IT-Staates und dessen Funktionsbedingungen. Laudator Prof. Büllesbach hob besonders hervor, dass es die Preisträgerin in einer hervorragenden, sprachlich brillanten Weise verstanden habe, ein in der Wissenschaft wichtiges Grundlagenthema mit Bezug auf die relevanten juristischen Disziplinen unter gleichzeitiger Darlegung eigener innovativer Ideen zur Fortentwicklung des Verfassungsrechts zu analysieren.

Die Auszeichnung ist mit einem von der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.V. (DGRI) gestifteten Preisgeld in Höhe von 2.000 € verbunden.